Saturday, 27 October 2018 04:26

Die Kawalu Stickerei in der Digitalära

Written by 
Rate this item
(0 votes)

Die Stickerei von Tasik trage ich in fast mehr als 5 Jahren. Es ist ordentlich. Es gibt Gebetskleidung-Mukena, den sogenannten Koko –Hemd, und Gamis-muslimische Kleidung. Es ist für die Familie und für uns selbst, da es ordentlich ist.  Für die Sammlung kaufe ich Handstickerei, obwohl sie teuer ist.

In der heutigen Computerära, die Digitalära beginnt man zu wechseln. Es ist wirklich manufacturing. Alle werden mit Computer hergestellt. Vom Design bis zur Verarbeitung. Denn bewegt man die Hände und Füsse nicht . Man beobachtet nur. Es gab früher die Kunst. Zur Zeit bewegen sich die Hände, um nur das gebrocheneGarn zu wechseln.

Das ist die Lage an der Strasse Air Tanjung lang, im kleinen Bezirk Kawalu, dem Bezirk Tasik Malaya, wo man das Geschäft von Frau Haryati findet. Frau Haryati ist der Ausbilder der Stickerei. Sie ist einer erfolgreichen Stickereiunternehmer in Kawalu , die die sogenannte Auszeichnung Upakarti von der Regierung erhielt. Wie ist die Geschichte der Stickerei in Kawalu ,bis sie zur Industrie wird? Folgendes ist die Erklärung Muhammad Firmanyahs des Leiters des Amtes für Genossenschaft, klein-und mittelständische Unternehmen , Industrie und Handel der Stadt Tasikmalaya.

Eigentlich war die Stickerei von Tatik Malaya im Ausland schon seit 1908 bekannt. Die erste Maschine nannte man in jener Zeit die Kejek Maschine, die noch traditionelle ist und wurde von einem in jener Zeit bekannten Handwerker entwickelt. Dies began vom Stanjung, dem kleinen Bezirk Kawalu, in der Stadt Tasik Malaya. Die Vorkämpferin war HJ, Umayah binti Hj Musa. Sie begann mit Verwaltung der Stickerei im Jahre 1920. Denn sie arbeitete in einer amerikanischen Firma mit der Singer Maschine. Nachdem sie die Stickerei in dieser Firma verfügt hat, verliess sie diese Firma und kehrte nach Tanjung , Kawalu zurück. Sie eröffnete ein kleines Geschäft, indem sie eine Nachfrage an Stickerei aus Tasik Malaya und auch aus den Gegenden ausserhalb Tasik Malayas erhielt.

Hj Umayah beschäftigte sich nicht nurmit dem Geschäft, sondern auch auch der Ausbildung mit der Stickerei für ihre Familie, Nachbarn und Verwandten.  Dafür entwickelte sich das Stickerei-Geschäft rasch entwickelt. Die Popularität der Stickerei von Tasik Malaya fördert die dortige Bevölkerung, um mit dem Stickereigeschäft zu beschäftigen. Durch ihren Fleiss konnte sie die Millionäre von Tasik Malaya, wie u.a Frau Hj. Haryati schaffen. Adang , eines der Kinder von Frau Haryati erklärte die Bemühungen von Frau Haryati in der Entwicklung ihres Stickereigeschäftes.

Herr und Frau Haryati begann im Jahre 1968 mit dem Stickereigeschäft . Dies begann auch mit dem Lehrprogramm. Dies dauert von 1925-1968. Dadurch können wir sehen , dass die wirtschaftliche Aktivität der Bevölkerung vom kleinen Bezirk Kawalu angefangen wurde. Die Bevölkerung hier ist grundsätzlich Landwirte. Es ist zum Glück, dass der Vater und die Mutter neben als Landwirte auch Händler  der landwirtschaftlichen Erzeugnisse sind. Um die Wohlfahrt der Bevölkerung zu verbessern, lernten Vater und Mutter , vor allem die Mutter die Stickereikunst. Mutter bildete dann die Bevölkerung in der Herstellung der Stickerei aus. Anfangs kennte man nur die sogenannte Bluse Kebaya Encim. Der Geist ist Kebaya Encim. Wenn man Stickeri in China lernt, stellt man Kebaya Encim.

Das Stickereigeschäft von Frau Haryati und ihrem Mann begann im Jahre 1968. In jener Zeit erhielt sie einen Kredit von der Staatsbank Bank Rakyat Indonesia. Dafür kaufte sie 8 Nahmaschinen namens Kejek . Man bewegt diese Nähmaschinen mit Füssen.  Man konnte im Jahre 1920 diese Maschinen in Indonesien finden. Durch die Entwicklung der Technologie Ende der 1970 er Jahren ersetzte man diese Kejek Maschinen mit den halb manuellen sogenannten Nähmaschinen Juki. Mit diesen Nähmaschinen konnte man natürlich den Herstellungsprozess, wie von Abel, einem halb manuellen Stickereihandwerker gesagt

Pak Abel pengrajin Bordir semi manual : Ya, Ya halbmanuell. Wenn halb manuell verwendet man ein Stromm... Elektrizität. Es ist schneller.

Die Juki Nähemaschine ist die Stickereimaschine mit der Marke Juki. Wenn man früher in 3 Monaten nur 1 Stück herstellen konnte, kann man zur Zeit in 2 Wochen 1 Stück. Es ist vom Design und die Zahl des Garnes abhängig. Je man mehr Farben verwendet, desto mehr Garn braucht man. Es kostet natürlich teuerer. Wie ist die Meinung des Käufers über  die Handstickerei?. Folgendes ist die Aussage von Frau Diah Fatma Zuraida , der Stickereiliebhaberin aus von Bandung, Westjava.

Die Handstickerei ist natürlich teuerer und besser .  Das Tuch und das Garn sind auch besser.

Die Stickereikunst wurde schon vor 330 Jahren entdeckt. Tasik Malatya ist einer der Stickereiindustriezentren , die die herausragenden Produkte von Tasik Malaya ist. Wie ist die derzeitige Entwicklung der Stickereiindustrie in Kawalu ? Folgendes ist die Aussage Muhammad Firmanyahs, des Leiters des Amtes für Genossenschaft, klein-und mittelständische Unternehmen , Industrie und Handel der Stadt Tasikmalaya.

Die Stickereiindustrie von Tasik Malaya entwickelt sich rasch und kann viele Arbeitskräfte , vor allem die Frauen aufnehmen. Durch die Rolle der Regierung können die Stickereiunternehmer die Handelsgelände im Handelszentrum Tanah Aang in Jakarta. In allen 2 Wochen , am Montag und Donnerstag schicken wir Stickerei nach Tanah Abang mit dutzenden von Autos . Der Stickereihandel in Tanah Abang läuft gut. Tanah wird das Handelszentrum der Stickerei aus Tasik Malaya. Wir haben die muslimische Stickereiprodukte aus Tasik Malaya in die Nahen Osten exportiert. Wir exportieren Stickereikleidung u.a auch nach Grossbritanien, London . Das Stickereigeschäft ist gross und wir verwenden zur Zeit moderne Maschinen – Komputermaschinen. Es kann 14 tausend Arbeitskräfte aufnehmen. Das Investitionspotential beträgt etwa 241 Miliarden Rupiah und der Produktionswert erreicht etwa 153 Trillionen Rupiah. Es ist ein grosser Investitionswert. Got sei Dank , dass die Stickereiindustrie die Wirtschaft der Bevölkerung ankurbeln kann.

Die Stickereiindustrie aus Tasik Malaya aknn die Wirtschaft der Bevölkerung entwickeln und den Lebenstandard der Bevölkerung verbessern. Daher arbeiten die Regierung und die Stickereiindustrien von Tasik Malaya r zusammen, um die Stickereiprodukte aus Tasik Malaya, die schon international geht, weiter zu entwickeln. Sie kooperieren beispielweise mit dem singpaurischen Handelsministerium und mit der deutschen Regierung in der Fortbildung der Desigmer/

Wir haben eine Hoffnung auf die Bevölkerung von Tasik Malaya selbst und die Gesellschaften, die die Produkte aus Tasik Malaya lieben. Wir hoffen, dass die Bevölkerung von Tasik Malata die Kapazität in der Herstellung der Stickerei, in der kreativen Wirtschaft entwickeln könnte. Das ist unsere Hoffnung , wie man die Wohlfahrt der Bevölkerung durch herausragende Produkte verbessern kann. Hoffentlich kann die Wirtschaftslag der Bevölkerung von Tasik Malaya sich verbessern. Dadurch kann das Entwicklung in Tasik Malaya realisiert werden.

 

Read 63 times