Wednesday, 06 November 2019 04:06

Die Ul-Daul-Kunst in Ostjava

Written by 
Rate this item
(0 votes)

Das Menoreh-Kunstfestival (MAF) fand vom 12. bis 20. Oktober 2019 statt. Wie in den Vorjahren wurden dabei täglich viele unterschiedliche Kunst- und Kulturvorführungen  gezeigt. Verschiedene Tanz-Attraktionen, Volksmusik, Karnevalsumzüge und traditionelle Sportwettbewerbe wurden beim Festival auf dem Innenstadtplatz “Wates City Square” in Kulon Progo abgehalten. Besonders interessant war beim Höhepunkt des Festivals eine phänomenale Kunst aus Madura, nämlich die sogenannte  Ul-Daul-Parade, die feierlich vorgeführt wurde.  

Die Ul-Daul-Kunst ist eine Schlaginstrumentenkunst, genannt Tetabuhan, aus gebrauchten Waren wie Fässern, großen Kanistern, Bambusstöcken und anderen gebrauchten Gegenständen. Die Musik klingt dynamisch. Tetabuhan ist mit einigen bestimmen Repliken angeordnet. Zum Beispiel wird ein gefahrenes Auto in die Form eines gekrönten riesigen Tierkopfes verpackt. Der Wagen kann dann Dutzende von Tetabuhanmusikern aufnehmen. Die Ul-Daul-Kunst kommt aus der Gewohnheit der  Maduresen,  sehr  häufig  die Waren in der Umgebung oder Gebrauchtwaren als Instrumente zu verwendeten, um ethnische und sehr typische  Töne zu bilden. Diese Kunst wurde ursprünglich im Fastenmonat gespielt, um Muslime für das Abendmahl zu wecken. Diese Musik begann,  sich in den 1990er Jahren rasch zu entwickeln. Die Kunst ist eine  Kombination verschiedener Musikgenres, wie die Dangdut-Musik, Gambus, Kasidah und  regionale Lieder.

 

Im Laufe der Zeit ist die Ul-Daul-Kunst zu einer Karnevalsparade und einem Festival in Madura geworden. Sie ist recht populär in den Distrikten und Nachbarstädten auf der Insel Madura.  Außerdem gibt es jetzt sogar Wettbewerbe in der Ul-Daul-Musik  in jeder Region und die Jurys bewerten den Wettbewerb vom Aspekt der Schönheit her  und wie man die Instrumente spielt. Um einen schönen Rhythmus zu bekommen und einen dynamischeren Klang zu erzielen, verwendet man  normalerweise einige andere Extra-Musikinstrumente wie Peking, Kenong und Schlagzeug. Im Ul-Daul-Wettbewerb wird nicht nur die maduresische Fähigkeit  beim Spielen von Musikinstrumenten gezeigt, sondern werden auch  Tänze aufgeführt, um den Wettbewerb zu beleben//.

Read 34 times