Wednesday, 11 March 2020 02:46

Der Delapan Jam-Kuchen

Written by 
Rate this item
(0 votes)

Der Acht-Stunden-Kuchen ist einer der typischen Kuchen aus Palembang, Südsumatera. Sein einzigartiger Name stammt aus dem Herstellungsprozess, der 8 Stunden dauert. Aufgrund des Schwierigkeitsgrades und des langen Prozesses zur Herstellung dieses typischen aromatisierten Kuchens ist  dieser Snack im täglichen Leben der Palembang-Gesellschaft ziemlich schwer anzutreffen. Er ist normalerweise bei besonderen Feiern wie dem chinesischen Neujahr oder dem islamischen Feiertag “Eid al-Fitr”  anzufinden. Früher wurde der Kuchen nur von Edelleuten  gegessen.  Jetzt kann jede Person diesen achtstündigen Kuchen genießen.

Der Acht-Stunden-Kuchen wird aus Eiern, Margarine, Zucker, Süßer Kondensmilch und Mehl gebacken. Manchmal wird auch Vanille-Essenz hinzugefügt, um das Aroma zu verstärken. Für den Kuchen wird zuerst die Margarine mit Zucker gemischt. Dann werden Eier hinzugfügt und  die Mischung gleichmäßig gerührt. Wenn der Teig  verrührt ist, wird  Mehl und Süß-Kondensmilch dazu gegeben. Dieser gemischte Teig wird während  acht-Stunden gedämpft. Dieser Dämpfprozess ist wichtig, da dies die notwendige  Textur des Acht-Stunden-sergibt. Dann ist jedoch dieser Prozess  noch nicht fertig, weil nach dem acht-stündigen Dämpfen der entstandene Teig in 15 Minuten gebacken werden muss, um seine bräunliche Farbe zu erhalten.

Es gibt spezielle Merkmale, die anzeigen, dass dieser Kuchen  der echte Ursprüngliche aus der Stadt Palembang  ist. Die braune Farbe und die dichte Textur, die von der 8- stündigen Kuchenverarbeitung herrühren, sind typische Merkmale seiner Originalität. Wegen dieser langen Verarbeitung ist der Kuchen perfekt .Unvollkommenes Dämpfen des Kuchens  bewirkt, dass die Küchentextur nicht so dicht , die Farbe des Kuchens nicht so hell  und darüber hinaus nicht so lange haltbar ist.

Read 73 times