Sunday, 03 May 2020 03:36

Der Enggang Tanz aus Ost Kalimantan

Written by 
Rate this item
(0 votes)

 

 

Der Nashornvogeltanz , hier bekannt als Enggang Tanz, ist ein traditioneller Tanz des Dayak Kenyah Volksstammes in Ost Kalimantan. Dieser  muss bei jeder traditionellen Zeremonie des Dayak Kenyah Volksstammes durchgeführt werden. Der Enggang Tanz stellt das tägliche Aktivitätsleben des Nashornvogels dar.

Nach dem Glauben der Dayak Kenyah  kamen ihre Vorfahren aus dem Himmel in Gestalt von  Nashornvögeln auf die Erde herunter. Deshalb respektiert und bewahren die Dayaks  den Nashornvogel. Außer als  obligatorischer Tanz bei den traditionellen Zeremonien wird der Enggang Tanz als Willkommenstanz zur Begrüßung der Gäste oft ausgeführt.

Der Enggang Tanz wird von Mädchen der Dayaks vorgeführt. Wenn sie tanzen, tragen sie große Ohrringe und einen Kopfschmuck mit dem Motiv des Nashornvogels. Darüber hinaus  halten sie während des Tanzes auch ein Ornament von der Nashornvogelfeder. Sie tanzen in Begleitung der traditionellen Musikinstrumente,  Sampe, Gendang und Gong. Sampe ist ein  Saitenmusikinstrument aus Dayak.

Die Enggang Tanzbewegung stellt die Grundbewegung des Nashornvogels dar. Das Bewegungskonzept wird in drei Grundschritten eingeteilt und sie nennen sich Ganjat, Ngasai und Purak Barik. Nganjat ist der Grundschritt und eine typische Bewegung des Vogels mit einem Schnabel, der damit auf das Nashorns  und gleichzeitig mit den Flügeln schlagt. Ngasai stelltt eine Bewegung, eines fliegenden Nashornvogel dar. Und Purak Barik ist eine Grundbewegung,  von einem Ort zu anderem Ort zu gehen.

Es entwickeln sich immer neue Kreationen von diesem Enggang Tanz. Aber die ursprünglichen  Grundbewegungen sind  von der Bedeutung und Philosophie des Enggang Tanzes untrennbar.

Read 67 times