Saturday, 21 April 2018 07:37

Indonesien soll auf dem 32. ASEAN-Gipfel den Schutz der Wanderarbeiter wieder hervorheben

Written by 
Rate this item
(0 votes)

 

Der Direktor für ASEAN-Politik- und Sicherheitszusammenarbeit des indonesischen Aussenministeriums , Chandra Widya Yudha , erklärte am Freitag, den 20. April 2018 , in Jakarta vor der Presse, dass der Schutz der Wanderarbeiter in Südostasien eines der Themen sei, das am 27.und 28. April 2018 in Singapur bei der 32. ASEAN-Gipfelkonferenz erörtert werden werde.Chandra Widya Yudha fügte hinzu, Präsident Joko widodo und Aussenministerin Retno LP Marsudi werden bei der 32.ASEAN-Gipfelkonferenz Indonesien vertreten ,die aus Plenar- und Retreatsitzungen bestehen und die die Stärkung der Zusammenarbeit zum Schutz   der Wanderarbeiter in Südostasien   wieder erörtern werde. Darüber hinaus erklärte Chandra, dass der 32. ASEAN-Gipfel ein geeignetes Forum für die Erörterung verschiedener regionaler Probleme in Südostasien und für die weitere Entwicklung, einschließlich der Schutzfrage von Wanderarbeitern, sei. Bislang wurde der Schutz von Wanderarbeitern in Südostasien von den zehn ASEAN-Mitgliedstaaten im Rahmen des ASEAN-Konsens über den Schutz und die Förderung der Rechte von Wanderarbeitern einvernehmlich festgelegt. Das Abkommen verwalten eine Reihe von Rechten, die jedem Wanderarbeiter gehören, angefangen vom Recht, einen Reisepass zu führen, Behandlungsrechten und fairem Einkommen am Arbeitsplatz, den Kommunikationsrechten, den Rechten zur Teilnahme an Vereinigungen oder Gewerkschaften im Arbeitgeberland, und die Rechte, einen Fall im Falle eines Vertragsbruches einzureichen. Darüber hinaus regelt der ASEAN-Konsens auch die Rechte von Familien von Wanderarbeitern, einschließlich der Rechte, die Wanderarbeiter zu besuchen, die in einem der ASEAN-Länder arbeiten.

Read 16 times Last modified on Sunday, 22 April 2018 10:33