Saturday, 28 April 2018 07:40

Kue Dongkal aus Betawi

Written by 
Rate this item
(1 Vote)

Als Metropolstadt hat Jakarta, früher Betawi genannt, viele Aktivitäten. Dazu gehören die nationalen und internationalen Festivals, wie u.a kulinarische Festivals. Als die Stadt Jakarta ihren Gründungstag feierte, konnte die Bevölkerung verschiedene Essen und Getränke finden, die als Teil der kulinarischen Kultur Indonesiens der Stadt Jakarta anerkannt wurden.

Zur Zeit findet man die Spezialitäten von Betawi oft nur bei Kulturfestivals . Dies liegt an der heutigen Zeit und deshalb ist das  traditionelle Essen von Betawi nicht mehr so populär wie in der Vergangenheit. Obwohl viele Restaurants  lokale und traditionelle Essen verkaufen, sind viele vergangene Spiezialitäten fast in Vergessenheit geraten.

Eine der traditionellen Kuchen Indonesiens ist der Dongkal Kuchen "Kue Dongkal" aus Betawi. Zur Zeit ist es nicht leicht, diesen Reiskuchen,  auch als Awung in Westjava  bekannt , zu finden. Einige Gegenden am Rand der Stadt Jakarta verkaufen ihn , außerdem u.a an der Strasse Cipayung und Sawangan  in Depok .

Kue Dongkal wird aus Reis, Sago und Palmzucker gemacht. Wie stellt man Kue Dongkal her?  Kue Dongkal ist traditionell. Zuerst soll man den Reismehl bis zur Festigkeit dampfen. Danach gibt man Sago hinein. Der Teig wird dann in ein kegelförmiges  Dampfgerät aus Bambus gelegt. Man fügt in diesem Teig geschnittenen Palmzucker hinzu. Dann dampft man diesen Teig bis er gekocht ist. Danach serviert man Kue Dongkal warm auf einem Bananenblat mit geraspelter Kokosnuss. Kue Dongkal ist süss und wohlschmeckend mit feiner Textur.

Das war unser Bericht über  Kue Dongkal aus Betawi.  Wir treffen uns wieder im gleichen Programm mit anderen interessanten Themen.

Read 67 times