Sunday, 03 June 2018 11:31

Janggan, Balinesische Drachen

Written by 
Rate this item
(0 votes)

In Südostasien wird Drachen aus dünnem Papier gemacht, das in der Regel durch ein Gestänge aufgespannt wird und einer am Gestänge befestigten Leine, die vom Drachensteigenden gehalten wird. Auf der Insel Bali werden Drachen gross und in verschiedenen Formen hergestellt. Die Drachen heissen Janggan.

Janggan sinf für die Balinesen kein Spielzeug. Sie sind vielmehr Stellvertreter der Götter, Glücksbringer. Manche glauben, dass die Geräusche der Drachen wie Orchester von Engeln klingen. Und damit laden die Menschen die Götter ein, sie zu sehen, zu ihnen zu kommen und sie zu segnen.

Der hinduistischen Myth zufolge trägt ein Schildkröte die Erde. Die Erde wird auch von Drache umgegeben. Die Drache wird in Drachen vorgestellt. Drachenfliegen hat auf der indonesischen Insel Bali eine lange Tradition. Auf Bali glauben die Menschen, dass ihre Drachen nicht nur ein Spielzeug ist, sondern auch Gott der Drachen, Rare Angon stellvertretet. Die balinesischen Bauer glauben sogar, dass die Füsse der Drachenflieger ihre Boden fruchtbar machen können. Vor dem Drachenspiel veranstaltet man eine Zeremonie, um die Drachen zu heiligen.

Es gibt immer die traditionellen Drachen. Die modernen Motive der Drachen sind aber auch beliebt. Janggan Drachen besteht aus Drachen und eine 100 meter lange Schwanz. Da die Drachen sehr riesig ist, braucht es einige Männer und einen kräftigen Wind, um die Drachen zu fliegen. Man braucht auch ein grosses Feld für die Drachen sicher zu fliegen und landen. Jedes Jahr veranstaltet man ein internationales Drachenfestival, zu dem Teams aus der ganzen Welt anreisen, um sich in der Kunst des Drachenfliegens zu messen, um Erfahrungen auszutauschen, um voneinander neue Tricks und Kniffe zu lernen. 

Read 9 times