20
October

19
October

18
October

Die Aussage des israelischen Ministerpräsidenten, Benjamin Netanyahu, über den Wunsch Israels eines Beginns diplomatischer Beziehungen mit Indonesien wird von der inländischen Öffentlichkeit erörtert. In Jakarta sagte der indonesische Vizepräsident Jusuf Kalla, es bestehe eine Möglichkeit für Israel , diplomatische Beziehungen mit Indonesien zu beginnen.  Es gebe aber eine  Hauptbedingung, nämlich die Erreichung des Friedens mit Palästina . Am 16. Oktober 2018 in Jakarta betonte er, es sei nicht die Zeit für Indonesien, diplomatische Beziehungen mit Israel zu knüpfen. Der Sprecher des indonesischen Aussenministeriums  Armanatha Nasir sagte, momentan gebe es keine Lage, die Indonesien dazu zwinge, diplomatischen Beziehungen mit Israel aufzunehmen und zur Zeit verändere sich auch nicht die politische Position dazu . Zuvor sagte Benyamin Netanyahu am 14. Oktober 2018 in Jerusalem bei der internationalen Konferenz der christlichen Journalisten, dass er  diplomatische Beziehungen mit Indonesien beginnen wolle. 

18
October

Die indonesische Aussenministerin Retno Marsudi hat am 16. Oktober 2018 den australischen Botschafter in Indonesien Gary Quinlan in ihr Büro in Jakarta gerufen, um ihn über die Verkündung des australischen Premierminsters Scott Morrison bezüglich einer möglichen Verlegung der australischen Botschaft in Israel von Tel Aviv nach Jerusalem, zu befragen.  Man bewertet, dass dieser Plan politisch motiviert ist, da er vor den Parlamentswahlen in  Australien am 20. Oktober 2018 veröffentlicht wurde.  Palästina und dessen Unterstützer, einer davon ist Indonesien, kritisieren stark dieses Vorhaben. Wenn es realisiert würde, wäre dies eine Übertretung verschiedener Resolutionen der UN Vollversammlung und des UN Sicherheitsrates. Nach dem Treffen mit Retno Marsudi sagte Quinlan, dass  noch kein Beschluss im Zusammenhang mit Jerusalem gefasst worden sei.