02
June

 

Der indonesische Präsident Joko Widodo (Jokowi) nahm am 1. Juni an einer Zeremonie zum Gedenken an die Geburt von Pancasila im Nusantara-Gebäude des indonesischen Außenministeriums in der Pejambon-Straße teil. Präsident Jokowi hat durch den Präsidentenerlass Nr. 24 von 2016 den 1. Juni als das Datum des Geburtstages von Pancasila, der Staatsideologie, festgelegt. Die Umsetzung der Pancasila-Werte erfordert die Bildung von Ideologie durch ein geplantes Programm und ist integriert, um ein Leitfaden für alle Komponenten der indonesischen Nation zu sein. Daher hat der Präsident durch die Präsidialverordnung Nr. 7 von 2018 entschieden, dass die Arbeitseinheit der Ideologie des Präsidenten in Pancasila die Pancasila Ideologieentwicklungsagentur wird. Der Präsident sagte, dass die Ideologie über eine Reihe von Monaten vom ersten Präsidenten des Landes, Soekarno, formuliert wurde. Pancasila wurde am 18. August 1945 zum ersten Mal offiziell als Leitbild des Landes angekündigt. Der Präsident hatte Ulmas, Kleriker, Priester, Pastoren, hinduistische und buddhistische Mönche, Pädagogen, Kunstarbeiter, Medienschaffende, das Militär und die Polizei sowie alle anderen Elemente der Gesellschaft ermutigt, zusammenzukommen, um Pancasila zu schützen. Der Präsident hatte auch gesagt, die Regierung würde entschieden gegen jede Organisation oder Bewegung vorgehen, die Ideologien im Gegensatz zu Pancasila, der Verfassung von 1945 und dem Motto des Landes, Einheit in der Vielfalt, fördert.

02
June

Der Vulkan Merapi brach wieder aus

Written by
Published in Nachrichten
Read 115 times

Der Vulkan Merapi  brach  am Freitagsmorgen , den 1. Juni 2018,  wieder  aus. Die indonesische Agentur für   Katastrophenschutz /BNPB gab an, dass der Ausbruch zwei Minuten gedauert habe. Der Sprecher von BNPB Sutopo  erklärte am Freitag, 1. Juni in Jakarta , dass der Ausbruch um 08:20 in zwei Minuten aufgetreten ist. Sutopo erwähnte, dass die Eruptionssäule 8 Kilometer über dem Meeresspiegel lag und die Vulkanasche in Richtung Nordwesten führte. Trotz des Ausbruchs merkte Sutopo an, dass der Vulkan Merapi in Alarmbereitschaft oder Level III bleibt .Die Öffentlichkeit darf nicht 3 Kilometer vom Berggipfel entfernt sein. Eine Evakuierung ist jedoch bisher nicht erforderlich. Er hat die Öffentlichkeit aufgefordert, ruhig zu bleiben. Nach vier Jahren ohne vulkanische Aktivität brach der Merapi am 11. Mai aus, gefolgt von acht weiteren Eruptionen bis zum 24. Mai. Die Eruptionen dominierten mit Beben, Lava und phreatischen Böen.

02
June

Die indonesische Aussenminsiterin  Retno Marsudi zeigt sich optimistisch darin, dass Indonesien zu einem nichtständigen Mitlgied des UN Sicherheitsrates für die Periode 2019-2020 gewählt werden kann. Das indonesische Aussenminsiterium ist aktiv dabei Partnerländer, wie u.a Guyana als Lobbyisten zu suchen  , damit sie Indonesien bei der Kandidatur  unterstützen. Das sagte Retno Marsudi  am 31. Mai 2018 bei der Arbeitssitzung mit der Kommission 1 des indonesischen Parlaments in Jakarta. Die Reise nach New York habe grösstenteils eine Verbindung mit der Kampagne für diese Kandidatur  , da am 8. Juni die Wahlen stattfinden werden, erklärte Retno Marsudi weiter.  Wenn Indonesien als nichtständiges Mitglied des UN Sicherheitsrates 2019-2020 gewählt werde , habe das Land  das Entgagement, die Schaffung eines globalen friedlichen und stabilen Ökosystems mitzufördern . Zu diesem Zweck werde Indonesien mit der Organisation in der friedlichen Lösung der  Konflikte zusammenarbeiten und die UN Friedenstruppen stärken , erklärte Retno Marsudi weiter.

01
June

Indonesien hat am 31. Mai 2018 über das Aussenministerium ein Sondertreffen zur Vorbereitung der 3. Konferenz über die Zusammenarbeit zwischen den ostasiatischen Ländern für die palästinensische Entwicklung (CEAPAD) , die in diesem Monat in Bangkok, Thailand stattfinden soll, durchgeführt. Die CEAPAD Organisation ist ein Ministertreffen der ostasiatischen Länder. Sie besteht aus 10 ASEAN Ländern,sowie Japan , China und  Südkorea, die  Entwicklungspartner für Palästina sind. Nach dem Sondertreffen sagte der indonesische Vizeaussenminister AM Fachir, dass Indonesien sich darum bemühe, die Unterstützung für Palästina zu mobilisieren und mit den erwähnten Ländern in der Realisierung der besseren Lage in Palästina zusammenarbeite.

Das Treffen der hochrangigen Beamten ist heute eine Vorbereitung auf das nächste Ministertreffen in Thailand. Das erste war in Japan, das  zweite in Indonesien 2014, und das dritte, ziemlich spät nach vier Jahren, in Thailand. Wir sind einer der Orte in der südostasiatischen Region, um die Unterstützung für Palästina zu mobilisieren . Und wir beteiligen uns sicherlich immer in diesem Zusammenhang  aktiv an solchen Initiativen.

AM Fachir fuhr fort, durch die CEAPAD bemühe sich  Indonesien auch weiterhin darum, die Synergie mit den ostasiatischen Ländern zu stärken, um einen Beitrag für die Realisierung des Friedens  und für die Verbesserung der Kapazität in  Palästina zu leisten. Indonesien rufe ebenso alle nichtstaatlichen Organisationen und Privatunternehmen auf, ihren Beitrag über die CEAPAD zu leisten.