24
March

 

 

Die indonesische Wissenschaftsagentur LIPI und die nationale Universität Singapurs /NUS führen ab 23.März   bis 5. April 2018 im Süden der Java-See eine Tiefsee-Expedition   durch. Die Expedition dient dazu, die Daten von der Tiefsee-Artenvielfalt zu sammeln. 31 Erforscher und Techniker nehmen daran teil. Die erste Tiefsee-Expedition wird auch im Rahmen der Feier des 50. Jahrestages der indonesisch-singapurischen diplomatischen Beziehung veranstaltet . Dies teilte der Stellvertreter der Geowissenschaften-Abteilung der LIPI , Zainal Arifin, am Freitag, den 23. März 2018 ,in Jakarta bei der Einführung der Expedition der Presse mit.

Insert: Heute werden wir eine erste gemeinsame Expedition zur Tiefseebiodiversität starten. Diese Gelegenheit markiert auch 50 Jahre diplomatische Zusammenarbeit zwischen der Regierung von Indonesien und Singapur. Rund 30 Forscher werden an der Expedition teilnehmen. Das Untersuchungsgebiet an der Java See, oder Java-Tiefseegraben , denke ich 200 bis 7000 Tiefe. Unsere Meereswissenschaftler sind sich bewusst, dass der Zustand in Südjava Wasser relativ rau ist mit hohen Wellen die manchmal bis zu fünf Meter hoch reichen können.

Zainal Arifin brachte zum Ausdruck, erst in kommenden 2 Jahren nach der Expedition wissen wir ,ob es   eine neue Spezies gebe. Alle Seiten , die in diese Expedition sich verwickeln , kommen aus den ASEAN-Ländern. Zuvor wurden die Tiefsee-Expeditionen von dem Westen dominiert. Im Allgemein wird diese Expedition in 2 Aktivitäten geteilt. Die Erste   sind die Aktivitäten an Bord , die die Probenahme und die Probebehandlung   und dann die Datenkompilierung umfassen. Die Zweite sind die Aktivitäten nach der Expedition , die die weitere Behandlung von Proben , die Erstellung von Zwischenberichten und Seminare umfassen. Das Ergebnis der Expedition wird im Jahr 2020 bei einem Sonderseminar in Indonesien diskutiert und veröffentlicht werden.

23
March

 

 

Die Torfverwaltung Indonesiens wird zum Vorbild in der Welt durch seine Anwesenheit beim Treffen der globalen Arbeitspartner der" Peatland Initiative  Brazaville , Kongo "  am Donnerstag, den 22. März 2018 Ortszeit  werden. Die indonesische Ministerin für Umwelt und Forstwirtschaft Siti Nurbaya Bakar, sagte als Hauptsprecher im Dialog bei diesem Treffen, sie habe dabei die indonesische Diplomatie im Torfmanagement vorgestellt. Nach der Meldung der Nationalradioagentur sagte die Ministerin dazu weiter, dass Indonesien als Land mit 15 Millionen Hektar Torfflächen verschiedene Torfökosysteme , wie u.a  Küstendörfer auf Sumatera, Kalimantan und Papua habe. Der Sumpftorf auf Kalimantan habe eine Ähnlichkeit mit dem Torf  in Kongo.  Sie fuhr fort, dass die indonesische Regierung aus dem grossen Torfflächenbrand im Jahre 2015 gelernt habe. Innerhalb von 2 Jahren, von  2015-2017, konnte  Indonesien die Feuerpunkte um 93.6 Prozent senken. Der Ministerin zufolge beweise dieser Erfolg die Ernsthaftigkeit von Präsident Joko Widodo in der Bekämpfung des Wald-und Torfflächenbrandes als nationale Priorität

23
March

 

 

Die indonesische Aussenministerin , Retno LP Marsudi ,  wird   am 28. März 2018   in New York, den USA , der offenen Debatte des UN-Sicherheitsrats beiwohnen. Der Sprecher des indonesischen Aussenministeriums, Arrmanatha Nasir , erklärte am Donnerstag, den 22. März 2018, in Jakarta vor der Presse, dass die offene Debatte “gemeinsame Aktion zur Förderung der friedensstiftenden Operationen der Vereinten-Nationen “ zum Thema habe. Die offene Debatte hat mit den Bemühungen zu tun ,um die Wirksamkeit   und die Effizienz der UN-Friedensoperationen zu fördern. Arrmanatha zufolge gehöre Indonesien zu einem der 10 grössten Länder , das viele Friedenstruppen zu den UN-Friedensmissionen entsendet habe. Bei der Debatte werde Indonesien deshalb   die Meinungen über die Probleme und Hindernisse, vor denen Indonesien während der UN-Friedensoperationen immer stehe, sowie   die Vorschläge zur Verbesserung der UN-Friedensmissionen mitteilen, sagte Arrmanatha weiter. Inmittens der offenen Debatte werde Ministerin Marsudi mit den Vertretern der afrikanischen Ländern   sich treffen,um ihnen die Einladung für das indonesisch-afrikanische Forum zu geben, die am 10. Und 11. April 2018 in Bali stattfinden werde, fügte Arrmantha hinzu.

23
March

 

 

Die Zahl der neuseeländischen Touristen in Indonesien im Jahre 2017 erreicht noch nicht die ideale Zahl . Dies teilte der indonesische Botschafter in Neu Seeland, Tantowi Yahya , kürzlich  bei einem Interview über Telefon mit der Stimme Indonesiens mit. Tantowi Yahya sagte, Die ideale Zahl der neuseeländischen Touristen sei eigentlich 200 tausend .Es sei zweimal grösser   als die Zahl   der neuseeländischen Touristen in Indonesien im Jahre 2017 , sagte er weiter.

 

INSERT:  Die neuseeländischen Touristen , die von australien nach Indonesien fliegen, erreichen 100 tausend Personen. Es ist noch keine ideale Zahl. Wir hoffen , jedes Jahr können wir mindestens 200 tausend neuseeländischen Touristen anlocken. Wir werden auch die Zahl der indonesischen Touristen nach Neuseeland von 50 tausend zu 70 tausend Personen pro Jahr steigern.

Tantowi Yahya sagte, er sei optimistisch, dass das Ziel von Touristen von Neuseeland nach Indonesien umgekehrt erreicht werden könnte. Air New Zealand hat Flüge von Denpasar, Bali nach Auckland, Neuseeland Rundreise (PP) mit einer Häufigkeit von drei Mal pro Woche eröffnet. Neben der Fluggesellschaft aus den Vereinigten Arabischen Emiraten plant Emirates ab Juni auch die Eröffnung von Flugrouten ähnlich der Häufigkeit täglicher Flüge. Tantowi Yahya zufolge haben die Werbungen für die indonesischen Touristenzielen in den öffentlichen Räumen ,die in verschiedenen Regionen Neuseeland sich verbreiten, auch ein großes Potential, die Touristenbesuche von Neuseeland nach Indonesien zu fördern.