22
February

Der Leiter des obersten Gerichtshofes Indonesiens Hatta Ali und die Aussenministerin Retno Marsudi haben am 20. Februar den Vertrag über die technische Rechtshilfe in bürgerlichen Angelegenheiten unterzeichnet. Es handel sich dabei um einige zusätzliche Regeln , die in einer gemeinsamen Vereinbarung und 3 Zusammenarbeitsverträgen formuliert werden. Das sagte von Retno Marsudi dam 20. Februar nach der Unterzeichnung des Vertrages im Obersten Gerichtshof in Jakarta. .  

Das Oberste Gerichtshof hat einen Vertrag über die Gewährung technischer Rechtshilfe und die Behandlung bürgerlicher Fragen in einer gemeinsamen Vereinbarung , sowie in 3 Zusammenarbeitsverträgen mit mir unterzeichnet . Der von uns unterzeichnete Vertrag ist mit der Gründung eines Teams zur Gewährung  technischer Rechtshilfe in den bürgerlichen Angelegenheiten verbunden. Die 3 Zusammenarbeitsverträge umfassen die Entsendung von Rechtshilfeersuchen , juristische Dokumenten in bürgerlichen Angelegenheiten  sowie ein Standard-Brief-Format für die Einheitlichkeit einer geordneten Verwaltung wie auch  die Fortbildungszusammenarbeit für die Entwicklung der  Kapazität als Richter und Gerichtsvollzieher.

Retno Marsudi fuhr fort, dieser Kooperationsvertrag erneuere den Vertrag der beiden Seiten im Jahre 2013. Sie hoffe durch die Unterzeichnung dieses Vertrages, dass der Rechtsprozess zwischen den Ländern in den bürgerlichen Angelegenheiten erleichtert werde und die indonesischen Staatsbürger davon profitieren können. //voi

22
February

Der indonesische Präsident Joko Widodo ermahnte  am 21. Februar in Bogor , Westjava,  bei  einer Rede vor 1.591 Richteramtsanwärtern , das Vertrauen der Gesellschaft mit Integrität zu pflegen . Ihm zufolge seien die Macht der Justiz , das oberste Gerichtshof und die Rechtsbehörde wichtige Säulen für die Nation und den Staat.  Der Präsident fuhr fort, dass die Ernennung neuer Richter deren Bedarf an  86 neuen Gerichtstellen decken solle, die  2016 aufgrund des  Präsidialerlasses gegründet wurden.  Zu diesem Anlass  waren auch der Leiter des Obersten Gerichtshofes Indonesiens Hatta Ali, der Minister für Ermächtigung der Staatsapparaturen  Asman Abnur und der Kabinettssekretär Pramono Anung anwesend.

21
February

 

Das Forschungszentrum für Ozeanologie der indonesischen Wissenschaftsbehörde (LIPI) hat seinen 113. Jahrestag gefeiert. Mit der langen Geschichte hat das LIPI-Forschungszentrum für Ozeanologie Beiträge beim nationalen Aufbau, vor allem im Bereich der Wissenschaften-und Meerestechnologie geleistet. Wie der Leiter des LIPI-Forschungszentrums für Ozeanologie, Dr. Dirhamsyah am Dienstag, den 20. Februar 2018 in Jakarta nach der Eröffnung der Ozenanologie-Wissenschaftswoche 2018 sagte, setzt das Forschungszentrum sich zum Ziel, ein nationales Datenzentrum zu errichten.

 “Wir hoffen, wir könnten ein Embryo von dem Namen “National Oceanografic Datencenter” werden, da bisher Indonesien formal noch kein Meeresdatenzentrum besitzt. Wir werden dafür beginnen, und unser Ziel im Jahr 2019 und 2020 ist, wir werden mit dem Gebäude, das wir spezifisch für das nationale Datenzentrum bauen, existieren”.

Dirhamsyah sagte dazu weiter, er setze sich im Jahr 2019 zum Ziel, die Daten über Korallenriffe und Seegrass in ganz Indonesien zu haben. Bisher hat Indonesien die Daten darüber. Ihm zufolge seien die Daten sehr wichtig, um eine Entscheidung im Tourismusbereich zu treffen und eine Transplantation der Korallenriffe zu unternehmen. LIPI besitzt auch die Physikozeanologiedaten, die sehr wichtig für die Sicherheit im Meer sind//. VOI

21
February