27
May

 

Etwa 340 Tausend Soldaten der indonesischen Streitkräfte (TNI) und der nationalen Polizei (POLRI) werden mobilisiert, um die Implementierung des Konzepts  der "neuen Normalität" an öffentlichen Orten zu fördern, damit die Gemeinde weiterhin wirtschaftliche Aktivitäten durchführen kann, jedoch nicht vom Coronavirus betroffen wird. Dies sagte der Befehlshaber der Streitkräfte (TNI), Marschall Hadi Tjahjanto, am Dienstag in der MRT-Station des Hotels Indonesia in Jakarta, nachdem er  Präsident Joko Widodo  begleitet hatte, um die neuen normalen Standardverfahren in den öffentlichen Einrichtungen  vorort zu beobachten. Dabei waren auch der Leiter der nationalen Polizei (POLRI) General Idham Azis und der Gouverneur der Sonderprovinz  Jakartas Anies Baswedan sowie andere zuständige Beamte anwesend. Die sogenannte neue Normalität wird in mehreren Stufen durchgeführt, unter anderem wird in der ersten Phase die Kapazität in den Einkaufszentren von 1.000 Personen  auf 500 Personen reduziert und überwacht. Dann wird in den Restaurants die Kapazität von 500 Personen auf 200 Personen reduziert//. Ant.

27
May

 

Das Mitglied der Kommission 9 des indonesischen Repräsentantenhauses (DPR), Saleh Partaonan Daulay hat  die Öffentlichkeit aufgefordert, mit Vorsicht auf die Verbreitung des Coronavirus bei dem Regierungsschritt zur Implementierung des Konzepts von der neuen Normalität zu reagieren. Saleh Daulay sagte in Jakarta am Dienstag,  dass die Massnahme der Gemeinschaft notwendig sei, weil sich der COVID-19- Erreger in Indonesien noch ziemlich entwickelt . Das sei keine  normale Situation,  die "neue Normalität" sei  sogar abnormal. Der Vizeleiter der Fraktion der nationalen Mandatpartei (PAN) im Parlament ist der Meinung, dass das SARS-COV-2 weiter angreifen werde, wenn die Menschen nicht versuchen würden, dagegen zu kämpfen und es zu vermeiden. Ihm zufolge habe die Regierung das Konzept von der neuen Normalität entworfen, um die wirtschaftliche Stabilität abzusichern. Dem Schein nach sei der Wirtschaft die Hauptpriorität im Umgang mit dem Virus eingeräumt  worden. Aus wirtschaftlichem Gründen werde die Regierung ihm nicht mehr in einem vorrangigen Programm führen, sodass das Volk sich selbständig darauf vorbereiten müsse. Die Gemeinde müsse sich gegenseitig daran erinnern, das Coronavirus gemeinsam zu meiden und den Betroffenen zu helfen// Ant

27
May

 

China hoffe, dass ein Waffenstillstand zwischen den streitenden Parteien in Afghanistan im islamischen Feiertag “Eid ul-Fitr” weiter laufen werde,  damit Frieden in dem Land geschaffen wird.  Dies sagte der Sprecher des chinesischen Außenministeriums Zhao Lijian in einer schriftlichen Erklärung, die von der indonesischen Nachrichtenagentur (Antara) am Dienstag erhalten wurde. China begrüße den Waffenstillstand  zwischen den Regierungstruppen in Afghanistan und den Taliban während des Eid ul Fitr. Peking hoffe auch, dass alle streitenden Seiten in Afghanistan den Frieden zur Priorität machen werden, indem sie alle Unterschiede  durch Dialog und Verhandlungen für die Zukunft des Landes lösen. Das afghanische Territorium grenzt südwestlich an China. Zhao sagte dazu weiter, China sei bereit, mit allen internationalen Gemeinschaften zusammenzuarbeiten, um Unterstützung für den Friedens- und Versöhnungsprozess in Afghanistan weiter zu leisten. Zuvor hatte die Taliban den Waffenstillstand mit den Regierungstruppen für drei Tage ab 25. Mai 2020 angekündigt, damit die Muslime des Landes Eid al-Fitr feiern können//.Ant .

27
May

 

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat die Länder, die die Senkung der Corona-Fälle erlebt haben, ermahnt, die regionale Quarantäne nicht zu schnell zu lockern. Laut der (WHO könne diese Lockerung einen "zweiten Höhepunkt" der Covid-19-Infektion verursachen. Nach dem Bericht von NBC News am Dienstag, den 26. Mai sagte der Chef der WHO für Notfälle, Dr. Mike Ryan, dass  eine Epidemie häufig in mehreren Wellen auftrete. Dies bedeute, dass der Covid-19-Ausbruch spätestens Ende dieses Jahres an Orten, in denen die erste Welle sich beruhigt habe, auftreten könne. Die Möglichkeit einer Zunahme der Infektion kann sich auch ereignen, wenn Schritte zum Stoppen der Geschwindigkeit der ersten Welle zu schnell durchgeführt werden. Laut Ryan müsse man sich auch der Tatsache bewusst sein, dass diese Krankheit jederzeit ansteigen und niemand  vorhersagen könne, wie es weitergehe. Ihm zufolge müssten die Länder in Europa und Nordamerika weiterhin strenge Protokolle für die öffentliche Gesundheit einführen, Distanz einhalten, Kontrollmaßnahmen, Tests und eine umfassende Strategie durchführen, um sicherzustellen, dass die zweite Welle nicht in Kürze komme//. Rep.

Page 9 of 649