Sri Unun

Sri Unun

18
September

Indonesien wird in die 74. Generalversammlung der Vereinten Nationen, die vom 17. bis 30. September 2019 in New York stattfindet, eine Resolution hinsichtlich der Kreativwirtschaft vorlegen. Die Resolution von "Internationales Jahr der Kreativwirtschaft für nachhaltigen Aufbau 2012" entspricht dem Thema der diesjährigen UN-Generalversammlung "Multilaterale Bemühungen für Armutsbekämpfung, qualifizierte Bildung, Klimaschutz und Integration", die sich auf für das nachhaltige Aufbauziel (SDGs) fokussiert. Dies sagte der Generaldirektor für multilaterale Zusammenarbeit im indonesischen Außenministerium, Febrian Alphyanto Ruddyard, bei einem Medientreffen am Montag in Jakarta. Der Entwurf der Resolution über die Kreativwirtschaft wurde zuvor beim Treffen der Freunde der Kreativwirtschaft “Friends of Creative Economy (FCE)” vom 2. bis 3. September 2019 in Bali erörtert. Die Freunde der Kreativwirtschaft (FCE) ist eine Plattform für die Diskussion internationaler Interesseninhaber im Bereich der Kreativwirtschaft, die von der indonesischen Regierung im Jahr 2018 veröffentlicht wurde und jährlich das Treffen abhält//. Ant

18
September

 

Die kanadische Regierung prüft die Möglichkeit zur Zusammenarbeit mit dem Bezirk Jember, in Ostjava. Dazu hat der Leiter der Abteilung für Politik und Gemeinschaftsangelegenheiten der kanadischen Botschaft, Geoffrey Dean das Distrikt Wahyawibawagraha, im Jember-Bezirk am Dienstag, den 17. September besucht. Dort traf sich Geoffrey Deam mit der Bezirksleiterin von Jember, Faida, um verschiedene Programme, die zwischen der Bezirksregierung von Jember und der kanadischen Regierung zusammengearbeitet werden könnten, zu erörtern. Geoffrey Dean sagte, dass er mit der Bezirksleiterin Faida über Plan für die Zukunft viel diskutiert habe. Dieser Plan wird entworfen, da es ein Potenzial für die Zusammenarbeit zwischen Jember und Kanada gibt. Desweiteren sagte Faida dazu, es gebe so viele Dinge, die mit der kanadischen Regierung durch die kanadische Botschaft in Indonesien besprochen werden können. Jember hoffe, dass die kanadische Regierung Jember bei der Investition unterstützen könnte//. Ant

18
September

 

Die indonesische Handels- und Industriekammer (Kadin) hat einen Vertrag mit der bulgarischen Handels- und Industriekammer (BCCI) unterzeichnet, um die Handelsleistung durch die Öffnung des Marktzugangs für osteuropäische und balkanische Länder zu steigern. Dies sagte der KADIN-Leiter des bilateralen Komittees für osteuropäische Länder, Alexander Yahya Datuk am Dienstag in einer Pressemitteilung. Alexander hofft, dass Kadin mit diesen Bemühungen ein Präzedenzfall werden könnte, einen Weg für Unternehmern in beiden Ländern zu öffnen und KADIN bereit ist, künftige Geschäftsaktivitäten zu erleichtern. Der MOU-Vertrag wurde am Montag, den 16. September inmitten des indonesisch-bulgarischen Wirtschaftsforums in Sofia vom Leiter des indonesischen Ständigen Komittess von Kadin Tony Wenas, und dem Präsidenten der BCCI, Tsvetan Simeonov unterzeichnet. Bei der Unterzeichnung waren die indonesische Außenministerin Retno Marsudi und der bulgarische Wirtschaftsminister Emil Karanikolov anwesend//.

18
September

Vom 31. August bis 6. September 2019 fand das 6. Treffen des asiatisch-pazifischen Geopark-Netzwerkes " Asia Pacific Geoparks Network", abgekürzt" APGN " in Lombok, West-Nusa Tenggara statt. Dem Treffen wohnte eine Delegation der UN-Organisation für Bildung, Wissenschaft und Kultur  UNESCO  aus 30 Ländern bei.  Ihre Ankunft war ein Momentum für die Provinzregierung von Westnusatenggara, um ausländischen Touristen das Potenzial des Naturtourismus, der Kunst, der Kultur und der traditionellen Küche vorzustellen.  Inmitten des  6. Treffens der Asia Pacific Geoparks Network (APGN) hat die Provinzregierung Westnusatenggaras einen Kulturkarneval in Lombok, Sumbawa mit einer Länge von 500 Metern veranstaltet. Dieser Karneval fand vom islamischen Zentrums Westnusatenggaras bis zum Bürgermeisterbüro der Stadt Mataram statt. Etwa 10 Kunstteams aus Bezirken und Städten in ganz Westnusatenggara nahmen daran teil. Jedes Kulturteam zeigte dabei seine Kreativität und kulturelle Vielfalt. Die UNESCO-Delegierten hatten auch die Möglichkeit, verschiedene typische Speisen von Westnusatenggara auszuprobieren. Eine der Spezialitäten war der  Cerocot, der bei diesem Treffen serviert wurde.

Der  Cerocot ist einer der traditionellen Kuchen des Sasak-Volksstamms  auf der Insel Lombok. Er hat eine einzigartige Form und sieht aus wie ein in ein Blatt gewickelter Bohrer. Cerorot hat neben seiner einzigartigen Form auch einen süßen Geschmack. Cerorot wird aus Reismehl, braunem Zucker und Kokosmilch gemacht. Dieser kegelförmige Kuchen wird in Palmblätter eingewickelt und dann gedämpft. Einzigartig an diesem Kuchens ist, wie man ihn isst.  Es ist besser,  die Palmblätter, die den Cerorot umwickeln, nicht zu öffnen, da die  Textur des Kuchens an der Handfläche kleben bleibt. Man isst ihn, indem man den unteren Teil des Kuchens einfach langsam aus den Blättern herausdrückt.

Diejenigen von Ihnen, die die Lombok-Insel besuchen und den Cerocot genießen möchten, können  ihn  auf den traditionellen Märkten kaufen. Der Preis beträgt   2.500 bis 5.000 Rupiah pro Stück. Bei der Herstellung dieses  traditionellen indonesischen Kuchens benutzt man kein Konservierungsmittel.  Daher ist es kein Wunder, dass dieser Kuchen nur maximal ein Tag haltbar ist. Daher ist es als von weit herkommenden Tourist nicht empfehlenswert, dieses traditionelle Essen als Souvenir  mitzunehmen. Es ist besser, diesen Kuchen direkt zu sich zu nehmen//.