Monday, 23 November 2020 08:03

Die DSSI-Initiative unterstützt die Rückzahlung der Schulden armer Länder.

Written by 
Rate this item
(1 Vote)
Antaranews Antaranews

 

Die indonesische Finanzministerin Sri Mulyani Indrawati sagte, dass die Initiative zur Aussetzung des Schuldendienstes oder Debt Service Suspensions Initiative (DSSI) in Höhe von 4,9 Milliarden US Dollar, die beim G-20-Forum erörtert wurde, die Bezahlung der Schulden der vom Covid-19 betroffenen armen Ländern unterstützen kann. Wie Sri Mulyani Indrawati in ihrer Erklärung am Sonntag in Jakarta erklärte, stimmt die Initiative, die vom internationalen Währungsfonds (IWF) und der Weltbank unterstützt wird, einem Aufschub zur Rückzahlung von Schulden in Höhe von 4,9 Milliarden US-Dollar zu, damit die Länder mit niedrigen Einkommen ausreichende Finanzen haben, um die Pandemie zu bewältigen. Sri Mulyani sagte dazu weiter, dieser Fokus sei entstanden, weil alle Länder derzeit sich darum bemühen, verschiedene Strategien, einschließlich fiskalische und monetäre Politik, sowie Vorschriften im Finanzsektor zu formulieren, damit die Pandemie kontrolliert werden und sich die Wirtschaft wieder erholen kann. // ANTARA

Read 57 times Last modified on Tuesday, 24 November 2020 03:07