Friday, 02 February 2018 08:33

Das Programm “Kinderfreundlicher Bezirk” wird auf Papua eingeführt werden.

Written by 
Rate this item
(0 votes)

Die indonesische Regierung  bemüht sich  darum weiter , das Unterernährungsproblem im Bezirk Asmat  auf Papua  zu bewältigen. Der Lebensstil der Gemeinschaft beeinflusst das Unterernährungsproblem  auf  Papua.  Im Allgemein  hängt    die Gemeinschaft auf  Papua  zur  Zeit noch  von der Subvention der Regierung in Form  von Reis  ab. Dies  teilte   die  indonesische Ministerin  für  die Stärkung  der Frauensrolle und den Kinderschutz , Yohana  Yembise ,   am Donnerstag, dem 1. Februar 2018 ,  nach der Beratungssitzung  mit  den Abgeordneten   der Presse  mit. Anderer  Faktor, der  das Unterernährungsproblem  im  Bezirk Asmat  beeinflusst ,ist, dass  der Volksstamm Asmat  im sumpfigen , abgelegenen  und schwierig-erreichtbaren Gebiet lebt. Deshalb  wird  das Ministerium für  die Stärkung der  Frauensrolle und den Kinderschutz  das Programm namens “Kinderfreundlichen Bezirk”  einführen.

INSERT:  Wir  werden   das  Programm  namens “Kinderfreundlichen  Bezirk” deklarieren. Dem Programm nach  muss  die Bezirksregierung   auf   die Kinderrechte,das Kinderwachstum und   den Kinderschutz   achten. Das programm “Kinderfrundlicher  Bezirk “ hat 24 Indikatoren. Einer  der Indikatoren ist die Unterernährung.Die Bezirksregierung muss  auch sichern,  Ob  die Kinder  die Schule abbrechen oder nicht. Um den  Bezirk Asmat  zu einem kinderfreundlichen Bezirk  zu ändern ,  werden   die Sitte-Persönlichkeiten, die religiösen Persönlichkeiten , die regionalen Behörden  und die dortige Gemeinschaft   darin  sich verwickeln.

Ministerin  Yohana Yembise  erklärte  auch , wenn  wir  dem Plan  und  dem Mechanismus nach  das Programm “Kinderfreundlichen Bezirk”  erfolgreich  durchführen wurden, können wir  dann die Rechte  der Kinder   wie  die Geburtsurkunde,  die Ausbildung und  die Gesundheitsbedienung  erfüllen. Wenn  wir  diese Rechte nicht erfüllen könnten, bedeute es, dass  wir   die Kinderrechte-Konvention verletzen , fügte Ministerin  Yohana  Yembise hinzu.

Read 198 times