Saturday, 09 December 2023 06:49

Indonesien wird die Interessen der lokalen Gemeinschaften im Umgang mit Flüchtlingen priorisieren

Written by 
Rate this item
(1 Vote)

Der indonesische Präsident Joko Widodo reagierte auf den zunehmenden Zustrom von Rohingya-Flüchtlingen nach Indonesien, insbesondere in die Provinz Aceh. Präsident Joko Widodo erklärte am Freitag, dem 8. Dezember 2023, im Merdeka-Palast in Jakarta, dass die indonesische Regierung beim Umgang mit Flüchtlingen weiterhin die Interessen der lokalen Gemeinschaften in den Vordergrund stellen werde.

„Es wird vorübergehende humanitäre Hilfe für Flüchtlinge bereitgestellt, wobei die Interessen der lokalen Gemeinschaften Vorrang haben. Die indonesische Regierung wird sich weiterhin mit internationalen Organisationen abstimmen, um dieses Problem anzugehen.“

Präsident Joko Widodo glaubt, dass das Phänomen des zunehmenden Zustroms von Rohingya-Flüchtlingen nach Indonesien stark im Verdacht steht, in Menschenhandelsnetzwerke verwickelt zu sein. Daher wird die indonesische Regierung entschieden gegen die Täter vorgehen, die kriminelle Handlungen des Menschenhandels begehen. Präsident Joko Widodo betonte, dass die indonesische Regierung zur Bewältigung dieser Flüchtlinge die Koordination und Zusammenarbeit mit einer Reihe von Parteien weiter verbessern werde. (setpres-Mar)

Read 61 times