08
December

 

Indonesien, das 2023 den Vorsitz des Verbands Südostasiatischer Nationen (ASEAN) führen wird,  wird während des Vorsitzes die Stärkung der Beziehungen und Kommunikation mit der Pazifikregion fördern.  Dies sagte die indonesische Außenministerin Retno Marsudi am Mittwoch, den 7. Dezember  bei der Eröffnung des Indonesien -Pacific Forums for Development (IPFD) 2022 in Nusa Dua Bali.  Laut Retno beinhaltet dies die Stärkung der Umsetzung des ASEAN-Ausblicks auf den Indo-Pazifik. Retno Marsudi sagte auch, pazifische Länder müssten in der Lage sein, ein wichtiger Teil der friedlichen, stabilen und wohlhabenden Region zu werden. Indonesien übernimmt den ASEAN-Vorsitz für 2023 von Kambodscha beim Abschluss der 40. und 41. Gipfelkonferenzen. In diesem Fall möchte Indonesien, dass ASEAN wichtig und relevant  intern für seine Bevölkerung sowie extern für die indopazifische Region und die Welt belibt.  (antara)

 

08
December

Indonesien hat Vietnam immer in verschiedenen Angelegenheiten unterstützt  Auch als die Vereinigten Staaten und westliche Länder 1975 ein Wirtschaftsembargo gegen Vietnam verhängten und das Land Probleme mit Kambodscha hatte, war  Indonesien  immer für Vietnam da, indem es die  Jakarta Internationalen Treffen  (JIM) 1 und JIM 2 abhielt  Dies erklärte der vietnamesische Botschafter in Indonesien, Ta Van Thong, am Dienstag während des Jahresendtreffens zwischen der vietnamesischen Botschaft und den Medien in Jakarta Ta Van Thong fügte hinzu, 1995 war Indonesien auch das erste ASEAN-Mitgliedsland, das Vietnam dabei unterstützte, ein ASEAN-Land zu werden. Im Jahr 2023 feiern Indonesien und Vietnam 10 jährige strategische Partnerschaft. Freundschaftliche Beziehungen zwischen Indonesien und Vietnam bestehen seit vor 1945 und wurden am 30. Dezember 1955 eröffnet. Seitdem wurden die bilateralen Beziehungen und die multidimensionale Zusammenarbeit von verschiedenen Seiten, Generationen von Führern  und der Gesellschaft in beiden Ländern gepflegt und gefördert. (voi)

 

Page 1 of 1649