Wednesday, 03 June 2020 03:39

China hielt die USA für egoistisch wegen des Abbruchs der Beziehungen zur WHO.

Written by 
Rate this item
(0 votes)
FOTO ANTARA FOTO ANTARA

China hat offen gesagt, dass die Vereinigten Staaten egoistisch seien, weil die USA die Beziehungen zur Weltgesundheitsorganisation (WHO) abgebrochen haben. Nach dem Zitieren von newsweek.com am Dienstag , den 2. Juni 2020 bedauerte der Sprecher des chinesischen Außenministeriums, Zhao Lijian sehr die Entscheidung von Trump über die Beendigung der Beziehungen zur WHO. Er sate dazu weiter, die USA haben sich egoistisch verhalten, die Verantwortung vernachlässigt ung die internationalen Bemühungen zur Bekämpfung von COVID-19 zerstört. Zhao zufolge seien die USA ein leicht aufgebenes Land, da Trump sich entschieden hat, von der UNESCO, dem amerikanischen Menschenrechtsrat,   dem Pariser Abkommen, der JCPOA, dem INF-Abkommen und dem Abkommen über Open Sky zurückzuziehen. Vorher gab Trump offiziell Ende Mai 2020 bekannt, um die Beziehungen zur WHO abzubrechen. Trump ist der Meinung, dass der WHO-Beschluss zur Kontrolle der Pandemie ein Fehler sei//. RRI

Read 41 times Last modified on Wednesday, 03 June 2020 14:38