Wednesday, 07 February 2018 07:05

Generalsstaatsanwalt empfing eine UN-Delegation der Menschenrechte.

Written by 
Rate this item
(0 votes)

Der indonesische Generalsstaatsanwalt, H. Muhammad Prasetyo empfing am Dienstag, den 6. Februar in Jakarta eine Delegation der Menschenrechte der Vereinten Nationen, die von Zeid Ra’ad al Hussein geleitet wurde. Dabei erörterte die UN-Delegation die Menschenrechtsfälle in der Vergangenheit, das terroristische Verbrechen und Drogen. Dies sagte der Generalsstaatsanwalt, HM Prasetyo in Jakarta. Angesichts der Menschenrechtsfälle in der Vergangenheit hat die Delegation vereinbart, dass diese Fälle gut gelöst werden sollen und alle Seiten wissen müssen, dass die schwere Menschenrechtsverletzung nicht ablaufen werde. Sie brachte auch zum Ausdruck, dass die Todesstrafe die Verbrechensnanzahl nicht reduzieren werde und die Frage nicht lösen könne. Sie schlug dazu vor, dass die Todesstrafe nach der Verbrechenskapazität wieder überlegt werden solle.//. Ant

Read 454 times