Wednesday, 24 February 2021 23:22

Präsident besucht Food Estate in Zentral Sumba, NTT.

Written by 
Rate this item
(0 votes)

Die Regierung hat sich auf eine Fläche von 5 Tausend Hektar für die Anpflanzung von Reis und Mais im Food Estate im Dorf Makata Keri, Distrikt  Katiku Tana, Bezirk Zentral Sumba, in der Provinz Ostnusatenggara (NTT) vorbereitet. In Zukunft wird die Regierung das Land bis auf 10.000 Hektar erweitern, um Reis, Mais und Sojabohnen anzupflanzen. Dies erklärte Präsident Joko Widodo am Dienstag beim Besuch der Nahrungsmittelsscheune im Bezirk Zentral Sumba in der Provinz Ostnusatenggara. Die Regierung bereite sich auf drei Lebensmittelscheunen vor, die in anderen Regionen Indonesiens eingeführt werden sollen, um die nationale Ernährungssicherheit zu gewährleisten.

“ich denke, wenn wir dies tun, wird das Food Estate in Zentral-Kalimantan, Nord-Sumatra und in NTT (Ostnusatenggara-ed) in der Lage sein, eine gute Ernährungssicherheit für unser Land aufzubauen. Später werden wir es für andere Provinzen fotokopieren, die bereit sind”.

Der Präsident sieht, die Gefahr für die Ernährungssicherheit in Ostnusatenggara durch Wasserverfügbarkeit. Aus diesem Grund hat die Regierung mehrere Bohrlöcher (Bohrbrunnen) und  Regenwasserbehälter gebaut sowie sich auf Reservoire  konzentriert . Beim Arbeitbesuchs hat der Präsident auch den Napun Gete-Staudamm in Sikka-Bezirk eingeweiht, der seit 2016 gebaut wurde. Beim Besuch wurde der Präsident von einigen Ministern, wie dem Minister für öffentliche Arbeiten und öffentlichen Wohnungsbau (PUPR) Basuki Hadimuljono, dem Kabinettssekretär Pramono Anung, dem Sekretär des Militärpräsidenten Marsda TNI M. Tonny Harjono und andere begleitet//. (youtube setpres)

Read 29 times