Saturday, 24 February 2018 09:32

Verfassungsgericht mit der IKT-basierten Fallmanagement-Anwendung.

Written by 
Rate this item
(0 votes)

 

 

Im Einklang mit der steigenden Nachfrage nach effektiver, effizienter, transparenter und rechenschaftspflichtiger Justizführung versucht das Verfassungsgericht die optimale  Informations- und Kommunikationstechnologie zu nutzen. Inbesondere in diesem Jahr zu den in vielen Regionen gleichzeitig stattfindenden Wahlen , bei denen das Verfassungsgericht eine strategische Rolle bei der Bewahrung der Verfassung und bei der Wahrung der verfassungsmäßigen Rechte der Bürger spielt. Deshalb hat das Verfassungsgericht kürzlich acht Anträge gestellt, um ein modernes und zuverlässiges Verfassungsgericht zu schaffen. Mit dieser Neuerung hofft das Verfassungsgericht, die Justizsuchenden zu unterstützen.

 

Am 14. Februar hat das Verfassungsgericht acht technologiebasierte Anwendungen gestartet. Diese acht Anwendungen realiesieren sich in  simple.mkri.id, “tracking perkara”, und den Anmerkungen von Gerichtsentscheidungen auf den Websites, “e-minutasi”, “e-brpk”, “MK-Besuchen”, dem Live-Streaming und dem Ferngerichtsdienst. Einer der neuen Anwendungen ist das elektronische Anwendungsinformationssystem (SIMPLE.MKRI.id) mit einer Online Bedienung. Diese webbasierte Anwendung ermöglicht die elektronische Einreichung zu den Gesetzen und Streitigkeiten über die Ergebnisse der Wahlen von Gouverneuren, Regenten und Bürgermeistern . In der Anwendung gibt es eine Fallverfolgungsfunktion, um die Position des letzten Falls zu verfolgen und die Falldokumente von der Anwendung bis zum Urteil anzuzeigen.

 

Das Verfassungsgericht bietet auch Annotationsdienste über die Website des Verfassungsgerichts an. Die Besucher notieren einfach den Titel des Annotationsdokuments. Es gibt auch ein E-Minutations- oder Management-Informationssystem der Dateiverwaltung von der Registrierung bis zur endgültigen Entscheidung. Dieser Service ist nicht auf die physische Verwaltung und das Verfahrensmanagement der Archive beschränkt.Die  E-Minutation betrifft auch die Verwaltung von Daten in Falldateien zu Informationen, die vom Verfassungsgericht verwendet werden können. Spezialisiert für diesen Dienst sind nur eine Handvoll Leute, die als Administrator  darauf zugreifen können. Das Verfassungsgericht bietet auch den e-BRPK-Dienst an. Dieser  enthält Aufzeichnungen wie  Fallnummern, den Namen des Antragstellers und entsprechende Rechtsberater für die Vollständigkeit der Anfrage. Genau wie e-Minutasi, kann dieser Dienst nur von bestimmten Leuten betreten werden, nachdem er das Verfassungsgericht um Erlaubnis gebeten hat. Auf der Website des Verfassungsgerichtshofs gibt es auch einen Sitzungshof, um die Durchführung von Besuchen beim Gerichtshof zu erleichtern. Es gibt auch eine Live-Streaming-Funktion, um Live-Verfahren im Verfassungsgericht zu sehen. Angesichts der Live-Streaming-Funktion gibt es keine Schwierigkeiten mehr beim Zugang zum Verfassungsgericht.

Read 387 times Last modified on Sunday, 25 February 2018 01:08