07
September

Die milleniale Generation in Indonesien habe eine strategische Rolle in der Lösung verschiedener Fragen des Landes , einschliesslich der Wirtschaft. Das sagte die indonesische Aussenministerin Retno Marsudi am Donnerstag, den 6. September in Jakarta, als sie das 4. ASEAN Handelsgipfeltreffen in Jakarta eröffnete. Angesichts dieser Rolle forderte Retno Marsudi alle Machtinhaber auf, die milleniale Generation als der nächste Motor zu fördern. Laut Retno Marsudi betrage die milleniale Generation in Indonesien 34,45 Prozent. 40 Prozent der Population in ASEAN, die 600 Millionen Personen erreiche, seien unter 30 Jahren. Sie seien nicht nur quantitativ dominierend, sondern auch qualitativ hochwertig, erklärte Retno Marsudi weiter.

07
September

 

Die indonesische Aussenministerin  Retno Marsudi  hat am Donnerstag, den 6. September 2018 ein bilaterales Treffen mit dem Vizepremierminister und gleichzeitigem Ausssenminister der  demokratischen Republik Kongos She Okintudu Lundula in Jakarta abhalten. Dieser Indonesienbesuch   ist der erste des leitenden Beamten aus dem Kongo seit 1953. Nach dem Treffen sagte Retno Marsudi, dass sie und Lundula über die Zusammenarbeit im Bereich der Infrastruktur, des Bergbaus,der  Aquakultur und Anpflanzung von Ölpalmen diskutiert hätten. Ausserdem habe Lundula auch seinen Wunsch zum Prüfen die Möglichkeit zur Zusammenarbeit im Textilbereich zwischen den beiden Länder geäussert.

Im bilateralen Treffen erörterten wir die Zusammenarbeit in einigen Bereichen wie u.a der Infrastruktur,im Bergbau ,in der Aquakultur und  der Anpflanzung von Ölpalmen . . Der  Ausseminister äusserte auch den Wunsch zur Zusammenarbeit im Textilbereich. Ich freue mich über diesen Besuch. Der Aussenminister Lundula wird auch ein Treffen mit der indonesischen Industrie-und Handelskammer (Kadin) und den indonesischen Staatsbetrieben veranstalten. 

Retno Marsudi erklärte weiter, dass das diesmalige Treffen ein neuer Pfeiler in denBeziehungen Indonesiens und der   demokratischen Republik sei. Bei diesem 1. Treffen unterzeichneten Indonesien und die demokratische Republik Kongos Kongo den Vertrag zur Stärkung der Beziehungen beider Länder.

06
September

 

 

 

Die indonesische Regierung verpflichtet zur Verwendung des Biodieseltreibstoffs mit 20 Prozent " B20" im Land . Nach der Meldung der Tageszeitung Republika sagte der indonesische Koordinationsminister für maritime Angelegenheiten Luhut Binsar Pandjaitan, Präsident Joko Widodo habe seine Minister aufgefordert, bereit zu sein, die Verwendung des Biodiesel-Treibstoffs mit 100 Prozent oder B100 zu realisieren.   Laut Panjaitan solle man zur Realisierung dieses Planes den Energiesektor entwickeln . Inmitten des heutigen Handelskrieges solle man dafür den Import reduzieren. Der Minister erklärte weiter, durch den Plan zur Verwendung von B100 könne man die Abhängigkeit vom Rohölimport vermindern. Durch  B20 könne die Regierung  Devisen in Höhe von 62 Trillionen Rupiah sparen, da der Dieselölimport gesenkt würde, der eine Belastung des Staates sei, erklärte Panjaitan weiter.

06
September

Das nationale paralympische Komitee (NPC) Indonesiens hat 3 Sportdisziplinen benannt, die Goldmedaillen bei den Asian Paragames vom 6. bis zum 13. Oktober 2018 in Jakarta zu erringen. Diese Sportdisziplinen sind Badminton, Schwimmen und Schachspiel. Der Leiter der Abteilung für Verbesserung der Leistungen des NPC Komitees Indonesiens, Waluyo sagte am Mittwoch, den 5. September in Solo, Zentraljava, dass andere Sportdisziplinen, die bei diesen Asian Paragames Goldmedaillen erringen sollten, Athletik, Tischtennis und Gewichtheben seien. Obwohl Indonesien setze sich darauf, viele Medaillen errigen zu können, ist Waluyo damit einverstanden, dass die Athleten dafür eine harte Arbeit brauchen. Dafür forderte er die Athleten auf, sich auf diese Asian Paragames zu fokussieren. Waluyo fuhr fort, dass China und Japan dieseAsian Paragames dominieren würden. Danach folgen der Iran, Südkorea, Uzbekistan und Thailand und das Gastgeberland Indonesien.